Auf dieser Seite bekommst du Informationen über meine Bücher. Wenn du bestellen möchtest, unterstütze bitte den Buchhandel. Die Links führen zum Amazonas, sind jedoch in erster Linie für einen Blick ins Buch gedacht – oder als Einladung, eine Rezension zu schreiben – Herzlichen Dank dafür. Bücher kaufen und Gutes tun? Bestelle bei Buch 7. Mit 75% der Gewinne werden wertvolle Projekte gefördert.

Mit Vergnügen – Erzählung –

Von einer Frau auf dem Weg zu sich selbst.

Foto: Nora Bretting

Alles läuft gut für Nina, wenn sie nicht von Mann, Körper und Auftraggeber gleichzeitig im Stich gelassen würde. Was sich wie eine Reihung von Schicksalsschlägen anmutet, bietet der erfolgsverwöhnten Maklerin, unerwartet neue Perspektiven. Wie auch könnte das Universum das Seufzen einer Frau: „Es muss sich etwas ändern“, überhören? Ihre Schritte lenken sie direkt in einen geheimnisvollen Laden…

Gelebte Sinnlichkeit, erotisches Potential, unvermutete Leichtigkeit –

All dies beansprucht eine Frau oft erst dann, wenn eine Krise dem „Weiter so wie bisher“ ein jähes Ende setzt. Eine humorvolle Erzählung über den spannende Weg einer Frau von der Selbstaufgabe zur Selbstbestimmung – voller köstlicher Entdeckungen und Anregungen zum Nachmachen.

Eine Einweihung in urweibliche Kraft, Hingabe und Sisterhood.

MIT VERGNÜGEN sollte eigentlich ein Sachbuch werden. Ein Ratgeber für Frauen rund um die Wechseljahre und all die Probleme behandeln, die diese besondere Zeit so mit sich führt. Pustekuchen! Dieses Buch hatte andere Ideen: Es wollte wichtig werden. Aber leichter als ein Sachbuch. Es wollte eine Erzählung werden. Und auf vergnügliche Weise werden all die Themen angesprochen, nur eben anders. Wir wünschen dir bei der Lektüre all das, was uns dieses Buch auch geschenkt hat: Ein Wechselspiel zwischen Gänsehaut und befreitem Lachen.

Ob Leckerbissen oder Lebenskrisen –

lustvoll illustriert von der Künstlerin Sabine Paul. Mal ungeniert-kess, dann tiefgründig und doppeldeutig, schattiert sie mit Feder und Tusche all die Achterbahnen der Gefühle.

Die erste Jumbotasse Milchkaffee des Tages genoss ich zu wundervoller Morgenlektüre: Ich bin berührt, wie es Birgit Faschinger-Reitsam gelingt, in leichtfüßiger Erzählsprache sehr tiefe Prozesse in Gang zu setzen. Vor allem ihre Fragen haben es in aller Unschuld in sich!
So gehe ich gemeinsam der Titelheldin und ihren Freundinnen auf Entdeckungsreise.
Feinste Biographiearbeit im Gegenwartsbezug – Chapeau
– Danielle Gesa Löhr


SCHUHRAKEL – 44 Künstlerkarten mit Begleitbuch

Schuhe sind wie Glaubensätze. Manche sind dir dienlich und stärken dich, andere nehmen dir Platz weg. Manchen bist du längst entwachsen, vielleicht greifst du, wenn es schnell gehen muss aus Bequemlichkeit immer noch automatisch nach ihnen. Die Frage, ob du dir einen „Schuh“ noch länger anziehst, oder dich entschließt, das Paar feierlich zu entsorgen, ist nicht nur ein modisches Statement, es zeugt vom Grad deines Bewusstseins. 

Das Schuhrakel ist ein besonderes Geschenk, eignet sich zum Coachen oder als Impuls für tiefergehende Gespräche, vor allem aber ist es eine Investition in Selbstwertschätzung.

Gute Karten für mehr Lust am Leben

Humorvoll verpackte Weisheiten

Wer bin ich? Antworten auf diese wohl wichtigste Frage des Lebens finden wir in der Philosophie, bei Kartenlegerinnen oder – im Schuhschrank.
44 Künstlerkarten mit ausgefallenen Schuhmotiven beleuchten auf leichtfüßige Weise alle Aspekte der Weiblichkeit.

Ausgefallen weiblich, ungewöhnlich durchdacht und sehr inspirierend. Mit diesen Karten „schuhrakelt“ es sich wunderbar, wenn es Fragen gibt, die eine weitere und ungewöhnliche Perspektive brauchen, um in sich selbst eine neue Dimension bzw. einen neuen STANDpunkt zu finden. Die empfindsamen und intelligenten Texte von Birgit Faschinger-Reitsam verbinden sich mit den originellen Ölbilder von Sabine Paul zu einem kunstvollen-verkörperten Zusammenspiel, das neue Impulse weckt und Freude macht. – Anandi Iris Mittnacht

Neuerdings habe ich ja das SCHUHRAKEL. Damit starte ich manchmal in den Tag und frage die Karten bei bestimmten Situationen. Immer schön zum Nachdenken und… Also, bei mir kommt ziemlich oft: „Würde“.
Fand ich immer toll, passte auch immer ganz gut, begleitete mich – Würde gefällt mir.

Und dann habe ich erstmals in Dein Büchlein geguckt, was Würde in Deinen Karten bedeutet…. :))))) Und ja, jeden Morgen sage ich mir, ich müsste mich um meine Fußnägel kümmern, den abgeblätterten Nagellack, und den nächsten Fußpflege-Termin ausmachen. Seit endlos vielen Tagen nun schon.

Ich habe soooo was von gelacht! Du hast mir zugeschaut!! :)))


Das Leben schmecken – Weiblichkeit ist kostbar

Mit Dany Beuerbach – dem Vorlesefrisör – Bild: Stefan Schmidt

Durch einfühlsame Geschichten kommen wir in Kontakt mit unseren weiblichen Wurzeln. Erzählungen haben eine transformierende Kraft und sind neben Singen, Tanzen und dem Eintauchen in die Stille eines der vier universellen Heilmittel, die wie Balsam auf unsere Seelen wirken. Wenn Frauen sich Geschichten erzählen, sind in ihnen auch immer Botschaften enthalten, die uns erinnern an unseren Ursprung und unsere Kraft.

Ein vergnügliches Arbeitsbuch für mehr Lust am Leben und mehr Weiblichkeit.

Ein Buch wie eine Pralinenschachtel

Geschichten über Frauen, die ihre Sehnsucht nach Leben auf ganz besondere Weise stillen, wechseln sich ab mit feinen, einladenden Körperspür-Schmankerln, die nicht dick machen – aber satt und glücklich.

Dieses Buch ist eine, charmante Ode an die Sinnlichkeit.

Mit viel Wortwitz lädt es Frauen, sich den Alltag mit einfachen Mitteln weiblicher und sinnlicher zu gestalten. Sehr praktisch finde ich, dass gleich in dem Buch, Raum für Gedanken und Reflexion bereit ist. Ich mag die Bilder sehr.
Es ist ein Buch, dass Weisheit für Körper Geist und Seele auf humorvolle, leichtfüßige Weise mit Tiefgang vereint. Mein neuer Schatz auf meinem Nachtkästchen. – Johanna Lateran


Wenn Tango Leiden schaf(f)t –

Mit glücklichen Füßen genussvoll tanzen.

Tangoschuhe – Ölbild von Sabine Paul

Als ich Mitte 2014 wegen massiver Fußprobleme das Tangotanzen immer wieder unterbrechen musste, fing ich an, mich intensiv um meine Füße zu kümmern. Die Ratschläge, wie „Nie wieder hohe Schuhe tragen“ , bis hin zu „Wenn es ganz schlimm kommt, lassen Sie sich operieren…“, ließen meine Stimmung in den Keller sinken. In dieser Phase bekam ich mit, dass sehr viele Tänzerinnen ähnliche Probleme haben und deswegen den geliebten Tanz nur noch selten ausüben oder ganz an den Nage gehängt haben.

Nicht mit mir! Seit dieser Zeit sammle ich alles Wissen rund um das Thema Füße und in diesem Buch bekommst du alle Tipps, die ich mir damals gewünscht hätte und die mir letztlich halfen, dass ich heute wieder tanzen kann – und genüsslicher als zuvor.
Als Sahnehäubchen teilen fünf Profifrauen – allesamt Tänzerinnen, die sich auf Füße verstehen – ihre Schätze mit uns.

Niemand kann dir nehmen, was du getanzt hast.

Dieses Buch habe ich verschlungen und werde es jetzt in Ruhe nochmal lesen. Spitze!“ – Tänzerin

Ich freue mich besonders, dass dieses Buch auch von Fachleuten empfohlen wird – auch für NichttänzerInnen.

„Es ist einfach wundervoll, mit wieviel Feingefühl Sie an das meistens „totgeschwiegene“ Thema herangehen!“
– Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie