Hier findest du Informationen über den Beckenboden, die weibliche Brust, Kieferprobleme. Zusammenhänge zwischen Zähnen und Zehen. Ohren, bzw. Nase und Füßen. Gleichgewichtssinn. Faszien und diverse Artikel über Wohlbefinden im Körper. Denn je bewusster wir unseren Körper wahrnehmen, desto glücklicher sind wir.

 

Faszien – Wo die Seele wohnt

Warum wir uns im Bad eher sportlich als sinnlich eincremen – wenn überhaupt?

Ich sag’s dir: Weil es gefährlich ist

Da kommen nämlich Gefühle hoch, die wir doch gar nicht wahrhaben wollen.

Den lieben langen Tag, Jahr für Jahr sind wir damit beschäftigt, unliebsame Gefühle irgendwie wegzudrücken, damit wir sie nicht fühlen müssen. Das wäre viel zu schmerzvoll – glauben wir.
Gefühle auszuleben – so haben wir schon früh gelernt, macht Mami traurig. Denn spätestens bei der Einschulung musstest du ja angepasst sein.

Und so packen wir nicht gefühlte Gefühle einfach weg. Wohin? In unser Bindegewebe – die Faszien.

Weiterlesen

Wann ist uns das Bewusstsein für unsere Worte aus den Händen geglitten? Wann haben wir die Zauberkraft unserer Sprache verloren? Wer oder was hat uns glauben gemacht, dass Worte nur Schall und Rauch sind? Wann haben wir vergessen, dass Worte reine Magie sind und weise gebraucht werden wollen? Wie konnte es passieren, dass ein zauberhafter Satz wie: „Wofür ist das gut?“ mit dem Unterton der Empörung abgewandelt wurde in ein „Wofür soll das gut sein?“
Dass die Verbindung zwischen Körper und Sprache meist nur noch unbewusst genutzt wird, können wir unschwer an der Körpersprache erkennen.

Weiterlesen

Dominique muss es wissen. Sie unterrichtet Burlesque und bringt Frauen bei, sich schön und wohl zu fühlen in ihrem Körper und ihn dabei ins rechte Licht zu rücken. „Wenn du dich in einem großen Spiegel betrachtest, dann fange unten an. Ganz unten, bei deinen Füßen“, erklärte sie „Du wirst dich schöner fühlen, wenn dein Blick im Spiegel langsam nach oben wandert, statt anders herum.“

Es ist einige Jahre her, als ich diesen Satz von ihr gehört habe und jetzt ergibt er einen Sinn. Aber gemach. Immer schön langsam. In diesem Artikel geht es um die Verbindung von Augen und deinem Wohlbefinden. Du wirst staunen…

Weiterlesen

„Glauben heißt nicht wissen!“, bellte mir die Frauenärztin entgegen. Ich war gerade mal 16 und war wegen starker Unterleibskrämpfe in ihrer Sprechstunde. Tags drauf war ich gerüstet, habe die Zähne zusammengebissen, als ich in den OP-Saal geschoben wurde. Ins Krankenhaus bin ich mit der U-Bahn gefahren. Ich war ja schon groß. So selbständig, dass meine Eltern beschlossen, von zu Hause auszuziehen. Ja, du liest richtig. Tagsüber waren sie da, physisch, nachts war ich allein in der Wohnung unter dem Dach im Hotel meiner Eltern…

Weiterlesen

Narben entstören und mehr Lebensqualität einladen

Auf der Top-10-Liste weshalb sich frau schämen kann, nehmen Narben mit 27% einen respektablen 2. Platz nach „Bauch“ mit 65% ein. Das verstehen alle Frauen mit Blinddarm- oder Kaiserschnittnarben.

Der Draufgängerin in mir juckt es in den Fingern, darüber zu schreiben. Ist es doch wieder einmal ein respektables Tabuthema, zudem gibt es wenig Informationen darüber. Als Bloggerin lerne ich viele tolle Frauen kennen. Darunter auch Daniela Wegner-Laub. Sie ist medizinische Masseurin und Dipl. Schmerztherapeutin und hat mich in einer Seminarpause mal eben mit ein paar Griffen in den 7. Himmel befördert.

Ich habe ihr ein paar Geheimnisse entlocken können.

Weiterlesen

Früher gehörte ich zu den Eckigen.

Ich kann es nicht zählen, wie häufig ich genervt mit den Augen gerollt habe, wenn mir Menschen anboten, mir ein paar Kilo abzugeben, ich könnte sie doch gut vertragen.

Letzte Woche habe ich meinen BMI (19) ermittelt und mich dafür nach langer Zeit wieder einmal gewogen. 58 Kilo zeigte die Wage an, was bedeutet, dass ich während der letzten Jahre 5 Kilo zugenommen habe. Ich kann mich noch erinnern, dass mir eine Versicherung schon mal einen Zuschlag wegen Untergewicht berechnen wollte. Mich hat das damals ziemlich betroffen gemacht. Was mache ich jetzt mit diesen 58 Kilo? Ich glaube, ich möchte das feiern.

Bevor du nun du mit den Augen rollst und dir sagst: „Dieses Problem würde ich gerne haben…“, lese bitte weiter.

Wie du weißt, interessiert mich, was hinter den Dingen steht. Fußschmerzen stehen für etwas und hinter körperlichen Herausforderungen sind häufig andere Themen versteckt. Ich habe gelernt: Unser Körper spricht mit uns…

Weiterlesen

Eine gemachte Frau – oder was Informationen mit dir machen

Eine gemachte Frau: Sie sieht gut aus. Sie ist in Best-Form. Schau dir ihre Haltung an. Ihren aufrechten Gang. Ihre ausdrucksstarke Erscheinung. Eine Frau im Wohl-Stand auf allen Ebenen.

Was macht sie anders? Sie informiert sich anders. Aber nicht so, wie du denkst.

Weiterlesen

Willst du mehr Energie?

Dann drück auf die richtigen Knöpfe

Heute zeige ich dir bezaubernde „Knöpfe“ auf deinem Körper. Dazu entführe ich dich ins Land des Lächelns und des Qi Gong. Qi Gong ist eine uralte chinesische Weisheitslehre mit körperlichen und mentalen Übungen. Dabei geht es darum, dass das Chi – die Lebensenergie – frei fließen kann.

Durch Lächeln kommt dein Chi ins Fließen

Was passiert, wenn wieder mal alles wichtiger ist als du selbst? Wenn du unter Zeitdruck stehst? Du vernachlässigst deinen Körper. Logisch. Wer am lautesten schreit, bekommt die meiste Zuwendung. Und es dauert lange, bis sich unser Körper meldet. Das heißt aber nicht, dass alles in Butter ist.

Weiterlesen

Liebe deine Cellulite

…wenn du sie loswerden willst

Was kostet es dich, wenn du gegen Cellulite kämpfst?

Ich meine nicht, was du dafür ausgibst. Das kann unbestritten teuer sein.

Ich meine, welchen Preis zahlst du, wenn du deine Oberschenkel anders haben willst als du sie wahrnimmst?

Weiterlesen

Ein sinnliches Programm gegen Schmerzen

Wie du in 10 Schritten verlernst:

Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen, und Tränen zu verdrücken – nur um anderen etwas vorzumachen…

Eins ist klar, wenn du Schmerzen hast und dagegen kämpfst, wirst du verlieren. Sie ziehen dich runter. Du landest -schwups – auf einer anderen Schwingungsebene.
Dort warten die, mit den Sprüchen wie: „Du schaust heute aber gar nicht gut aus!“

Tapfer sein ist von gestern.  Wir müssen keine Heldinnen „mehr“ sein. Wir brauchen uns nicht mehr zu verraten mit einem wenig überzeugenden „Ist schon okay“. Das bringt uns nicht weiter. Schmerzen, Stress jeder Art zu „ertragen“ ist eine Falle.

Schau dir die Tänzerin auf dem Bild an. Wie viel ärmer wäre unsere Welt, wenn sie sich ihrem Schmerz nicht stellen würde?

Das Leben ist Lila

Die andere Falle, die wir alle nur zu gut kennen ist das Drama. Darin sind wir alle bühnenerprobt.

In Indien gibt es den Begriff LILA; übersetzt heißt das SPIEL. Das Spiel des Lebens quasi. Lila ist nicht nur eine dramatische Szene in einem Kinofilm, der dich zu Tränen rührt. Lila ist unser ganzes Leben. Wir sind Dramaturgin und Schauspielerin zugleich. Letztlich ist auch unser Schmerz – und wie wir damit umgehen – LILA.

Eckart Tolle hilft uns, das besser zu verstehen: Schmerzen gibt es nur in der Vergangenheit oder der Zukunft. Im JETZT, als in diesem einzigartigen Moment – da gibt es keinen Schmerz. Da gibt es auch kein LILA.

Und? Hast du Lust, aus deinem Drama auszusteigen? Statt dich zu grämen, nimm dich selbst in den Arm und sorge gut für dich:

Eine alte Regel sagt: Wenn du dem Universum zeigst, dass du dich um dich kümmerst, dann kümmert sich das Universum um dich.

10 Tipps, wie du Schmerzen mit Würde begegnen kannst

Weiterlesen